Bitcoin-Kurs bewegt sich jenseits von 15.000$

#bitcoin #statista

Bitcoin-Kurs bewegt sich jenseits von 15.000$

Ein Bitcoin kostet seit Ende Juni mehr als 10.000 US-Dollar und hat im November den diesjährigen Höchstwert von über 17.000 US-Dollar erreicht. Noch im März ist der Kurs deutlich eingebrochen und stand zwischenzeitlich bei knapp 5.000 Dollar pro Bitcoin – in den folgenden Monaten erholte sich die Kryptowährung jedoch recht rasch wieder.

Trotz des Bitcoin Halvings im Mai dieses Jahres, ist der Kurs relativ stabil geblieben, um dann Ende Juli steil anzusteigen, wie auf der Grafik von Statista zu sehen ist. Durch das Halving wird die Belohnung die Miner für die Bereitstellung ihrer Rechenleistung pro Block bekommen halbiert – zuletzt von 12,5 auf 6,25 Bitcoins. Von diesem Prozess wird sich eine Wertsteigerung der Währung erhofft. Die Gesamtzahl an Bitcoins ist auf 21 Millionen begrenzt und die Halbierung findet alle 210.000 gelöste Blöcke statt.

Kryptowährung findet immer mehr Einzug in das alltägliche Leben der Menschen in der westlichen Welt. Im Schweizer Hedgefonds- und FinTech-Kanton Zug ist es ab 2021 möglich Steuerschulden per Bitcoin oder Ethereum zu bezahlen – ein Novum in Europa. Allerdings gilt diese Möglichkeit der Schuldbegleichung nur bis zu einem Betrag von 100.000 Schweizer Franken, sowohl für Privatleute als auch Unternehmen.

Infografik: Bitcoin-Kurs bewegt sich jenseits von 15.000$ | Statista

Quelle: Statista

Promotion